Wohnaccessoires - Trend ist Handmade und Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit wird peu à peu, ganz selbstverständlich zum Teil unseres Alltagslebens und ist daher, nach wie vor, ein großes Trend-Thema. Eigentlich kein wirklicher Trend, sondern nur eine zeitgemäße Rückbesinnung. Die Materialien und Fertigungsarten sind wahrlich nicht neu, sie werden nur immer wieder neu erfunden. Der Trend sucht sich also immer wieder einen neuen Fokus. Im Augenblick liegt der bei Haushaltswaren und Wohnaccessoires.

Handmade wird mehr geschätzt denn je. Mundgeblasenes Glas, geflochtene Körbe, handbemaltes Geschirr oder selbstgestrickte Wolldecken bekommen wieder einen hohen Stellenwert in der eigenen Wohnung. Konsumgüter erhalten große Aufmerksamkeit in Bezug auf Herstellung und Material. Die Ansprüche in Bezug auf Ästhetik, Funktionalität und Herkunft nehmen zu.

Das Konsumbewusstsein von heute

Der heutige Konsum findet bewusster statt, mit einem eindeutigen Ziel – Nachhaltigkeit. Unsere Wohn- und Lebenswelt ist durchzogen mit natürlichen Textilien und Produkten aus traditioneller Fertigung. Die sinnvolle Verarbeitung und der bewusst ausgesuchte Materialeinsatz eines Produkts sind für viele Konsumenten inzwischen ausschlaggebend. Die moderne, klare Architektur unserer Wohnungen von heute bietet eine perfekte Spielwiese für natürliche Materialien und verspielte, handgefertigte Wohnaccessoires.
 

Naturschätze - Ressourcen schonende Accessoires

Naturleinen – ein kleines Materialwunder 

Eine einzigartige Faser, die durch ihre Unregelmäßigkeiten nicht nur gut aussieht, sondern auch durch ihre besondere Nachhaltigkeit überzeugt. Die ökologische Naturfaser gibt nämlich bei ihrer Gewinnung noch Nährstoffe an den Boden zurück. Das kann man kaum noch toppen. Die Weiterverarbeitung des Garns ist ausschlaggebend für den Einsatz des Leinens. Ob Sofakissen, Bettbezüge, Geschirrhandtücher, Tischdecken oder Servietten – dick, dünn, fein oder grob, das Material überzeugt durch seine Authentizität.

Die Gewinnung von Leinen zeigt uns, dass die Würdigung einer alten Handwerkskunst auch heute noch beständige Werte zum Ausdruck bringen kann.

Holz – eine zeitlose Schönheit

Holz ist der Innbegriff von Natur. Mit seiner Maserung, der Astlöcher, der Optik und der unverwechselbaren Haptik zieht uns dieses Material immer wieder in seinen Bann. Die Wärme, die umwerfende Schönheit und die langsam entstehende Patina ist das Liebenswerte an den Produkten aus Holz. Überzeugungskunst braucht es in diesem Fall nicht mehr. Sie müssen sich nur noch zwischen all den einzigartigen schönen Dingen entscheiden. Angefangen bei Küchenutensilien, wie Schneidebretter, Salatbestecke, Pfeffermühlen und Obstschalen, weiter über Kleinmöbel, wie Beistelltische und Lampen aus Treibholz.
 

Naturstein – die Eleganz der Natur

Ob Sandstein, Granit, Schiefer oder die Edel-Variante Marmor – der Naturstein bringt uns eine gewisse Eleganz in die Wohnung. Ob großflächig als Esstisch- oder Küchenarbeitsplatte oder im kleineren als Beistelltisch, Waschbecken, Dekoschalen, Dosen, Buchstützen, Lampensockel oder Seifenspender.

Naturmaterialien für die Wohnung

Ob Kork, Bast, Rattan, Wolle, Filz, Leder oder Felle - all diese Materialien lassen Ihre Wohnung natürlicher und wärmer wirken. Sie haben optisch, wie haptisch einen großen Reiz. Kaum einer kann der Versuchung wiederstehen, mit der Hand über eine Korkwand zu streichen oder über das Wiener-Geflecht zu fahren, den Ledersessel zu berühren, das weiche Fell auf dem Stuhl zu streicheln. Man möchte die Natur spüren.

Handmade - einzigartige Produkte und Materialien

Produkte, die mit alten Handwerkstechniken gefertigt werden, sind groß im Kommen. Die Wertschätzung für diese unvollkommenen und ganz individuellen Dinge steigt. Konsumenten hinterfragen Herstellung, Herkunft und Nachhaltigkeit vor Ihrer Kaufentscheidung und wollen immer weniger Massenproduktionen in Ihre Wohnung einziehen lassen. Im Trend sind Handmade-Produkte, die nicht immer ganz perfekt in Form, Farbe und Textur sind – also augenscheinlich handgefertigt sind.

Ton – die Liebe zum Handwerk

Ton-Produkte werden handgemacht, mit wenig technischem Aufwand und einer Vielfalt von Form und Farbe zu einem authentischen Original. Vasen, Wanddekorationen, Kerzenständer oder Blumentöpfe sind beliebte Wohnaccessoires. An der Herstellung von Tongefäßen kann man sich auch ruhig selbst mal üben.

Keramik – das Kunsthandwerk überhaupt

Egal in welcher Form die Keramik dargeboten wird, ob strukturiert, rein, glänzend lackiert, verspielt oder puristisch – Keramik 2.0 ist gefragt wie nie. Vorherrschend ist hier besonders das Tisch-Geschirr. Teller und Schalen mit kleinen Dellen und Unebenheiten, Kaffeebecher mit ein paar Luftblasen im Lack – alles ist erlaubt bei Handmade.

Wolle – Handgestrickt und mit Liebe gemacht

Bei vielen kleinen Unternehmen bekommt man inzwischen die „ganze Geschichte“ zu den Produkten. Also nicht nur woher das Material stammt, sondern auch, wer es wo angefertigt hat. Die kleine Firma Care By Me gibt zudem auch die Dauer der Anfertigung an. Eine Tagesdecke aus Wolle liegt zum Beispiel bei rund 25 Tagen.

Glas – mundgeblasen und verziert

Mit Glas kleine Kunstwerke erschaffen. Gläser, Vasen und Schalen blühen neu auf. Verspielte Verzierungen und fröhliche Farbtöne schmücken die Glasobjekte und stellen sie in ein ganz neues Licht. Zu erhalten sind sie in verschiedensten Glasstärken und unvollkommenen Formen.
Fazit: Die Würdigung an handgefertigten Produkten im Interiorbereich nimmt deutlich zu. Ob in gedeckten Erdfarben oder bunt gemixt spielt dabei keine Rolle. Hauptsache die nachhaltige Botschaft kommt rüber – back to the roots!
Erfreuen Sie sich über Ihre kleinen, erstandenen, handgemachten Schätze und bewundern Sie diese jeden Tag aufs Neue. Eine Investition in Handmade-Accessoires lohnt sich immer und macht aus Ihrer Wohnung etwas ganz Besonderes – etwas Nachhaltiges.